Zum Hauptinhalt springen

zurück zur Übersicht

Leder - Wie pflege ich mein Ledersofa

Kein Leder gleicht dem anderen - Jede Lederhaut ist immer eine Spur anders, inividuell in Oberflächenstruktur und Farbschattierung. Es können Farb- und Strukturunterschiede, auch innerhalb der Lederhaut entstehen, denn es handelt sich um ein Naturprodukt. Die Merkmale stehen für die Echtheit von Leder. 

Unsere Leder stammen von Rindern. Vereinzelt haben wir auch Bezüge mit Büffelleder. Zudem sind alle Leder durchgefärbt. 

Wir unterscheiden zwischen Pigmentierten Leder, Semi-Anilin Leder und Reinanilin Leder. 

  • Pigmentiertes Leder oder auch gedeckte Leder: diese Leder werden nach der Färbung mit einem gefärbten Lackfinish und einer Narbenprägung versehen. Das Leder erhält dadurch eine gleichmässige Oberfläche. Dieses Leder ist weniger weich und geschmeidig als Semi- und Reinanilin Leder, dafür aber lichtecht und abwaschbar. 
  • Semianilinleder: Etwa 50% der Möbelhäute werden mit einem leicht getönten Lackfinish und manchmal mit einer feinen, unregelmässigen Narbenprägung versehen. Das Leder bleibt weich und sieht sehr natürlich aus. Durch das leichte Lackfinish ist das Leder weniger empfindlich als Reinanilinleder. 
  • Reinanlinleder oder auch naturbelassenes Leder: Bei nur etwa 5% der Häute handelt es sich um schöne und unverletzte Stücke. Diese werden nach der Anilinfärbung höchstens mit einer leichten farblosen Imprägnierung versehen. Das Leder behält dadurch sein naturbelassenes Aussehen, seine Weichheit und Atmungsfähigkeit. Es ist aber nicht lichtecht und schmutzempfindlich. Deshalb ist das Leder nur für Kunden, die Leder lieben und sich bewusst sind, dass das Leder "speckig" werden kann. 


Die Pflege

Leder benötigt wie auch unsere Haut Pflege. Dabei zu beachten ist, dass jede Lederart entsprechend gepflegt werden soll. Unser Lederpflege Set besteht aus einer Reinigungmilch und einer Lederlotion. Diese sollte aber auf das Leder abgestimmt sein. Gerade bei Reinanilinleder fragen Sie im Zweifelsfall lieber bei Ihrem Fachhändler nach. Im Video ist dies nochmals erklärt. Wir empfehlen das Ledersofa 2 mal jährlich mit der Reiniungsmilch und Lederlotion zu pflegen.

Tipps:

  • Bitte beachten Sie, dass Sie bei hellen Lederbezügen abgefärbte Jeans Rückstände sofort aus dem Leder mit der Reinigungsmilch entfernen. 
  • Schützen Sie das Leder vor direkter Sonneinstrahlung.
  • Das Leder kann bei dauerhafter Nähe zu eingeschaltenen Heizkörpern porös und brüchtig werden. 
  • Verwenden Sie für die Pflege entsprechende Möbelleder Pflegemittel und nicht Schuhcreme, lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel, etc.