Zum Hauptinhalt springen

Esszimmer

image/svg+xml

Persönliche Beratung

image/svg+xml

Geprüfte Qualitätsmöbel

image/svg+xml

Kostenlose Lieferung

Das Esszimmer einrichten – der Ort des Zusammenseins und der Kommunikation

Im Esszimmer wird heutzutage nicht mehr nur gegessen. In Kombination mit einem offenen Koch- und Wohnbereich werden die kommunikativen Essplätze immer mehr zum gesellschaftlichen Mittelpunkt der Wohnung. 
Neben einer offenen Wohnküche zählt ein kombiniertes Wohn-Esszimmer zu den modernen Einrichtungsformen. Wenn die einzelnen Bereiche nicht durch Wände voneinander getrennt sind, können sich Gäste oder die Familie problemlos unterhalten, ganz gleich ob beim Essen oder Fernsehabend. Doch was ist bei der Einrichtung von zwei Räumen in einem alles zu beachten. 
Insgesamt wird eine helle Einrichtung bei kleinen Räumen immer gut, da dunkle Möbel und Wände das Zimmer schnell drückend und düster wirken lassen. Inszenieren Sie auch Freiräume, zum Beispiel um den Esstisch herum oder zwischen Essbereich und Sitzgruppe. Dadurch wirkt der Raum aufgeräumter und leichter. 

Tipps zur Einrichtung

Ein grosser Esstisch ist die Schaltzentrale des Familienlebens, Kinder machen dort Hausaufgaben, Nachban trinken schnell einen Kaffe, und abends sitzt man dort mit Familie und Freunden, trinkt, plaudert, isst. Trotzdem kann es von Vorteil sein, wenn man mit einem Raumteiler oder eine Schiebetür Kochen und Essen bei Bedarf trennen kann. 

Wo beginnt die Gestaltung

Am wichtigsten ist der Tisch. Auf jeden Fall sollte er ausziehbar sein. Beinfreiheit an jedem Platz ist ein Muss. Das Format hängt vom Grundriss ab. Ein runder Tisch ist demokratisch und mit Mittelfuss besonders praktisch. Ist der runde Tisch gross, sitzt man zz zweit etwas verloren daran. Ein mittleres Format ist daher empfehlenswert das sich bei Bedarf mit Einlegeplatten zum Oval oder mit Segmenten zum grossen Rund erweitern kann. Eine lange, rechteckige Tafel sihet immer gut aus, ist allerdings bei grösseren Gesellschaften gruppendynamisch nicht sehr förderlich. Für die Kommunikation eignen sich quadratische Tische besser. 

Welches Material ist empfehlenswert

Ein Holztisch ist der Klassiker. Er hat so viele Fans, weil das Material warm und angenehm in der Berührung ist, egal ob es sich um Massivholz oder Holzfurnier handelt. Massivholz gibt es in verschiedenen Härten von weicher Erle bis zu harter Esche. Alltagstauglisch sind alle Hölzer, aber auch beim härtesten können Sie sicher sein, dass Kinder immer etwas noch Häteres finden, um damit die Oberfläche zu traktieren. Wenn diese nicht lackiert, sondern geölt oder gewachst ist, sind leine Macken relativ leicht zu beheben. Massivholzplatzen sind von Natur aus robust und können deshalb immer wieder abgeschliffen werden, brauchen aber eine regelmässige Pflege mit Öl oder Wachs. Kratzer auf frundierten Flächen hingegen sind etwas für die Ewigkeit, bei dunklen Hölzern wird zu dem die helle Trägerplatt sichtbar. 
Wer glaubt, auf Glasfälächen gebe es keine Kratzer, der irrt. Dennoch ist Glas sehr robust, es trotz Flecken, nur fettige Finger hinterlassen Abdrücke. Allerdings wirkt Glas eher kühl, ist aber ideal für kleine Räume, weil es optisch kaum Raum einnimmt. Egal ob Holz, Glas, Naturstein, Beton, Kunststoff oder Metall, jedes Material nimmt harte Gegenstände und auch die meisten säurehaltige Flüssigkeiten übel.

Wie gross soll der Tisch sein

Eine Person braucht, um bequem essen zu können, rund 70 Zentimeter Platz am Tisch. Zwei Personen finden also an der Längsseite eines 140 zentimeter langen Tisches ausreichend Raum. In der Tiefe rechnet man 40 Zentimeter pjro Person. Idela wäre in der Tischmitte ein 20 Zentimeter breiter Streifen für Schüsseln und Schalen sodass eine Gesamtbreite von 90 bis 100 Zentimetern für einen rechteckigen Esstisch optimal ist. Eine Norm fjür die Höhe von Tischen gibt es nicht, sie liegt meist zwischen 75 und 78 Zentimetern und sollte auf die Sitzhöhe der Stühle abgestimmt sein. 
Wer keinen Raum für einen grossen Tisch hat, aber gern Gäste empfängt, wählt am besten einen Verlängerungsesstisch, der mit Platten erweitert werden kann. Tische, die dafür mit einer Mechanik ausgestattet sind, wiegen mehr als solche mit fester Platte und sind in der Anschaffung teurer. Bei Holztischen ist darauf zu achten, dass die Platten im Tisch verstaut werden können. So liegen sie plan und bei derselben Termperatur wie die eigentliche Tischplatte, das Holz kann sich so nicht unterschiedlich stark verziehen. 

So sitzen Sie gut und bequem

Wer gern länger am Esstisch sitzt, brauch ein bequemes Sitzmöbel. Eine weiche Plsterung schmeichelt dem Körper genauso wie eine angenehme Neigung der Rückenlehne, schliesslich lehnt man sich nach dem Essen gern zum Entspannen zurück. Freischwinger wippen und entlasten so den Rücken. Mittlerweile werden auch Sitzschalen auf vier Füssen so konstruiert, dass sie auf Druck in der Rückenlehne nachgeben. Es gibt sogar Stühle, bie denen sich Sitz- und Rückenlehnen jeder Position synchron anpassen. Und natürlich entlasten Armlehnen den Körper nicht nur beim Aufstehen. Letztendlich gibt es nur eine Möglichkeit, den richtigen Stuhl zu finden. Man muss ihn besitzen. Am besten stellt man ihn einmal an den Esstisch. Erst dann sieht man, ob die beiden harmonieren, optisch wie funktional. Und noch zwei praktische Tipps: Von Holzstühlen dann der Saucenklecks weggewischt werden, von Polsterbezügen nicht, und Stapelstühle können im Keller oder in der Ecke platzsparend auf Gäste warten. 

Das richtige Licht über dem Esstisch

Eine gute Leuchte am Esstisch ist wichtig, egal ob das Essen, die Spielkarten der Kinder oder die Arbeitsunterlagen der Eltern ins rechte Licht gerückt werden sollen. Die ideale Beleuchtung verteilt Licht auf den gesamten Tisch, am besten als flexible Variante mit höhenverstellbaen Pendelleuchten und dimmbarem Licht. Eine Leuchte oder mehrere kleine Lichtquellen können die Tischform nachemfpinden. Grundsätzlich gilt es den direkten Blick unter den Schirm und damit Blendung zu vermeiden, sollten Leuchten etwa 60 Zentimeter Abstand von der Tischfläche halten, der Lampenschirm sich beim Sitzen also knapp über Augenhöhe befinden. Nur so wird der Blickkontakt mit dem Gegenüber nicht behindert. 

Bei Möbel Portmann finden Sie Ihre Esszimmer-Einrichtung von A bis Z. Nebst einer grossen Auswahl an Tischen aus verschiedenen Materialien und in diversen Formen präsentieren wir auch eine grosse Auswahl an passenden Stühlen. Nebst den idealen Leuchten finden Sie bei uns auch viele Accessoires die zur Einrichtung des Esszimmers beitragen, seien es Vasen, Bilder, Vorhänge und vieles mehr. Kommen Sie vorbei, lassen Sie sich inspirieren und nutzen Sie die Gelegenheit, sich gleichzeitig von unserem geschulten Team beraten zu lassen. Mit stilvollen Möbeln aus unserem Einrichtungshaus, der richtigen Beleuchtung und schicken Accessoires sowie cleveren Einrichtungstipps wird das Esszimmer zum idealen Treffpunkt für Familie und Freunde wo zusammen gearbeitet, gefeiert und gelebt wird. 

Jetzt Beratungstermin buchen