Zum Hauptinhalt springen

Kinder- / Babyzimmer / Studio

image/svg+xml

Persönliche Beratung

image/svg+xml

Geprüfte Qualitätsmöbel

image/svg+xml

Kostenlose Lieferung

Kinderzimmer einrichten

Bei einer Kinderzimmereinrichtung kann es bei Elternteilen zu unterschiedlichen Auffassungen kommen. Oft sind es das grosse Einrichtungsangebot und die vielen Ideen für ein Kinderzimmer, was Erwachsene schlichtweg überfordert. Dabei sollte es beim Kinderzimmer in erster Linie um das bedarfsgerechte Wohl des Kindes gehen. 

Wichtige Bedeutung

Ein Kinderzimmer einzurichten, hat eine grosse Bedeutung für Kinder und Jugendliche und deren unbeschwerte Entfaltung. Das Kinderzimmer ist oftmals eine bunte Miniaturausgabe der Wohnung, ein kleines Königreich voller Fantasie. Es ist für Heranwachsende wichtig, einen Raum zu schaffen, in dem sie sich austoben, kreativ entfalten und ausruhen können. Im Kinderleben wird gespielt, gelernt und gebastelt, es wird gekuschelt und geschlafen. All diese Beispiele sind bedeutend für eine ausgewogene Entwicklung und sollten Berücksichtigung beim Kinderzimmereinrichten finden. 

Wo ein Baby noch keine Wünsche bezüglich der Einrichtung äussern kann, besitzen Kinder bereits ab dem Laufalter eine ausgeprägte Persönlichkeit, die sie ausleben möchten. Im Einklang mit einer bedarfsgerechten Gestaltung ist das Sammeln von Ideen, die von den Kindern selbst stammen, eine gute Ausgangslage. Die Bedürfnisse heranwachsender Kinder ändern sich schneller als die von Erwachsenen. Deshalb brauchen sie vor allem Platz und ein Zimmer, welches sich unkompliziert und altersgemäss verändern lässt. 

Junge oder Mädchen

Die Klischees sind unausrottbar, wenn es um die Meinung über Kinderzimmer für Junge und Kinderzimmer für Mädchen geht. Dabei wird völlig vergessen, dass jedes Kind zu Recht eine eigene Persönlichkeit für individuelle Vorlieben hat. Nicht jedes Mädchen möchte ein rosa Prinzessinnenzimmer und nicht jeder Junge steht auf Spielzeugautos. Es ist egal ob Junge oder Mädchen: Das Kinderzimmer ist das persönliche Entwicklungsreich, in dem die Kinder viel Zeit verbringen. 

Wahl der Möbel

Beim Gestalten eines Kinderzimmers sollten Möbel zeitlos und zurückhaltend sein. Aus hellem Holz oder in Weiss sind sie unaufdringlich und machen alle farblichen und thematischen Veränderungen problemlos mit. Nach Wunsch können auch bunte Wandfarben mit den Möbeln kombiniert werden. So erscheint das Kinderzimmerambiente absolut freundlich. Ideal sind erweiterbare Systemmöbel, die nach Bedarf verändert oder ergänzt werden können. Mitwachsendes Mobiliar wie etwa höhenverstellbare Schreibtische sind ebenfalls sehr gute Lösungen und schonen den Geldbeutel. 
Äusserst wichtig beim Kinderzimmer: Schaffen Sie ausreichende Beleuchtung und möglichst viel Stauraum. Neben einer Deckenleuchte sollte man auch Tischlampen in Erwägung ziehen, die den Schreibtisch oder die Leseecke punktuell erhellen. Ein Nachtlicht ist für viele Kinder ein angenehmer und beruhigender Begleiter und lässt Eltern nachts nach dem Kind sehen, ohne es durch weitere Lichtquellen zu stören. 
Hübsche Kisten, Körbe und Schachteln sind perfekte Helfer bei der Gestaltung des Kinderzimmers. Denn sie schaffen Platz für Kuscheltiere, Spielzeug und Weiteres und helfen dem Kind, ein organisiertes Ordnungssystem zu entwickeln.

Kinderbett

Nur relativ kurze Zeit sind Kleinkinder in Kinderbetten oder Stubenwagen. Mit sechs Jahren hat ein Kind das Grundschulalter erreicht. Unter Berücksichtigung des individuell wachsenden Körpers benötigt ein Schulkind ein Bett in der idealen Grösse von 90 x 200 cm. Für zusätzliche Sicherheit gibt es die Möglichkeit eine Absturzsicherung anzubringen. Für Jugendliche empfiehlt sich, sofern ausreichend Platz vorhanden ist, die Anschaffung eines breiteren Bettes. Schliesslich dient das Bett auch tagsüber oftmals als Ort der Entspannung. Die Masse 120 x 200 cm und 140 x 200 cm stellen breitere Betten dar, die ausreichend Platz für die Heranwachsenden bieten. Diese breiteren Betten können über viele Jahre genutzt werden. Zu jedem Bett gehört auch eine gute Matratze, welche bereits im Kindesalter entscheidend für einen gesunden Rücken ist. Die Auswahl ist natürlich hier, wie auch bei Erwachsenen, besonders wichtig. Eine passende Decke sowie ein Kissen gehören ebenso in ein Kinder- oder Jugendbett.

Das Kind kommt ins Schulalter

Spätestens bei der Einschulung wird es im Kinderzimmer Zeit für einen eigenen Schreibtisch mit dem passenden Stuhl. Diese Möbel sollten funktional, ergonomisch korrekt, langlebig und auch schön sein. Da Körperlänge und -proportionen sich verändern, sollten Stuhl und Tisch «mitwachsen». Höhenverstellbare Kinderschreibtische sind optimal. Wichtig dabei ist auch die Platzierung des Schreibtisches. Das Kind sollte weder mit dem Rücken zur Tür sitzen, noch sollte es direkt aus dem Fenster schauen können. Beides verursacht Unruhe.  Das Kind sollte nicht abgelenkt sein und an einem ruhigen Platz arbeiten können. Damit Kinder ideal lernen können, brauchen sie einen Rückzugsort, an dem sie sich ungestört aber auch wohl fühlen. 

Kleiderschrank als Stauraum

Kinder sollten auch einen eigenen Kleiderschrank haben. Es ist ein Bedürfnis für Kinder und Eltern. Die Anforderungen an einen Kinderkleiderschrank sind klar. Der Kleiderschrank soll genügend Stauraum für alle Kleider haben und er soll den Kindern auch gefallen. Wenn alle Kleider schön und aufgeräumt versorgt sind, wird das Kinderzimmer gemütlich. Kinderschränke können besonders lange verwendet werden, weil sie auch noch den Geschmack von älteren Kindern treffen.

Weitere Einrichtungsgegestände fürs Kinderzimmer

Wichtig fürs Kinderzimmer sind auch Sitzgelegenheiten. Ob es sich dabei um einen Kindersessel, um einen Sitzsack oder eine kleine Bank handelt, es muss gemütlich sein, zu den anderen Möbeln passen und vor allem dem Kind ein angenehmes Gefühl vermitteln. Sie können auf den Sitzmöglichkeiten ausruhen. Kleinere Kinder brauchen ein Spielplätzchen, wo sie sich mit Puppen, Lego und anderen Spielsachen verweilen können. Werden die Kinder älter, brauchen sie einen Rückzugsort, wo sie lernen und schlafen. Besonders kuschelig werden Kinderzimmer, wenn Bodenkissen oder ein weicher Teppich ausgelegt sind. 

Fazit für die Kinderzimmer-Einrichtung

Im Kinderzimmer muss viel untergebracht werden, gleichzeitig soll es gemütlich und einladend sein. Mit stimmiger Beleuchtung an den richtigen Stellen und ausreichend Stauraum lässt sich das Kinderzimmer aber gemütlich ausstatten und bleibt doch gleichzeitig praktisch. 

In unserem Möbelhaus ist die Auswahl für die Einrichtung eines Kinderzimmers gross. Ob Schrank, ob Jugendbett für jedes Alter, Mädchen oder Junge, wir haben für Sie die passenden Einrichtungsmöbel für ein tolles Kinderzimmer. Schreibtische für Kinder im Schulalter oder auch ganze Kinderzimmer-Programme finden Sie in unserer grossen Ausstellung. Aber nicht nur Möbel, viele Einrichtungsgegenstände wie Teppiche, Vorhänge oder Bilder ergänzen eine klassische Kinderzimmereinrichtung. Auch passende Matratzen, Kinderdecken und Kissen sind Bestandteile, die wir Ihnen bei der Auswahl eines kompletten Kinderzimmers zeigen und empfehlen können. Zögern Sie nicht, schauen Sie bei uns vorbei und informieren Sie sich bei unserem Personal über die Einrichtung eines Kinderzimmers oder der schlussendlich für Jugendliche, die allenfalls bereits eigene Wünsche und Vorstellungen ihres Zimmers haben. Sie werden sehen, dass unser Möbelhaus im Entlebuch Ihren Wünschen und Ideen entsprechen wird, wir freuen uns heute schon auf Ihren Besuch. 

Jetzt Beratungstermin buchen